Kabinett beschließt Rekord-Doppelhaushalt 2019/20

München (dpa/lby) - Das Kabinett hat den neuen Rekord-Haushalt für 2019/20 formal auf den Weg gebracht. In diesem Jahr soll der Etat um rund sechs Prozent auf 64,9 Milliarden Euro wachsen.
| dpa
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Artikel empfehlen
Die Fahne der Europäischen Union (EU) spiegelt sich in einer Euro-Münze. Foto: Oliver Berg/Archiv
dpa Die Fahne der Europäischen Union (EU) spiegelt sich in einer Euro-Münze. Foto: Oliver Berg/Archiv

München (dpa/lby) - Das Kabinett hat den neuen Rekord-Haushalt für 2019/20 formal auf den Weg gebracht. In diesem Jahr soll der Etat um rund sechs Prozent auf 64,9 Milliarden Euro wachsen. Das ist der kräftigste Anstieg seit Jahren, mit Ausnahme der Zuwächse wegen der hohen Flüchtlingszahlen im Staatshaushalt 2016. Unter anderem zur Finanzierung vieler teurer Wahlversprechen muss die schwarz-orange Koalition rund 3,6 Milliarden Euro vom Sparbuch nehmen.

Die Eckpunkte des neuen Doppelhaushalts hatte das Kabinett auf seiner Klausur am Tegernsee Ende Januar festgezurrt, der Kabinettsbeschluss war also quasi nur noch ein formaler Akt. Nun ist der Landtag am Zug: Dort soll der Haushalt bis zum Sommer endgültig beschlossen werden.

  • Themen:
Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – hier diskutieren Artikel empfehlen
0 Kommentare
Artikel kommentieren