Kabinett berät über Hochschulthemen

München (dpa/lby) - Das bayerische Kabinett will heute unter anderem über Hochschulthemen beraten. Es soll zum Beispiel um die neuen Zielvereinbarungen mit den Hochschulen im Freistaat und das Bayerische Spitzenwissenschaftlerprogramm gehen.
| dpa
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Empfehlungen
Bernd Sibler (CSU). Foto: Sven Hoppe/Archivbild
dpa Bernd Sibler (CSU). Foto: Sven Hoppe/Archivbild

München (dpa/lby) - Das bayerische Kabinett will heute unter anderem über Hochschulthemen beraten. Es soll zum Beispiel um die neuen Zielvereinbarungen mit den Hochschulen im Freistaat und das Bayerische Spitzenwissenschaftlerprogramm gehen. Mit dem Programm "Die Besten für Bayern" will die Staatsregierung mehr international renommierte Wissenschaftler in den Freistaat holen.

Zu den vereinbarten Zielen zählt laut Wissenschaftsminister Bernd Sibler (CSU) die Förderung von Frauen an den Hochschulen. Im vergangenen Jahr war nur jede fünfte Professur mit einer Frau besetzt. "Ein verbindlicher Schwerpunkt bei ihrer Weiterentwicklung muss für unsere Hochschulen in Bayern daher die Erhöhung der Anzahl von Frauen auf Professuren sein", teilte Sibler am Montag mit.

Der Leiter der Staatskanzlei Florian Herrmann (CSU) will nach der Kabinettssitzung über die Ergebnisse informieren.

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – mitdiskutieren Empfehlungen
0 Kommentare
Artikel kommentieren