Juweliergeschäft ausgeraubt: Sechseinhalb Jahre Haft

Ansbach (dpa/lby) - Nach einem Überfall auf ein Juweliergeschäft in Mittelfranken ist ein 37-Jähriger wegen schweren Raubs zu sechseinhalb Jahren Haft verurteilt worden. Das Landgericht Ansbach sah es am Donnerstag als erwiesen an, dass der Mann im Oktober 2015 in dem Geschäft in Gunzenhausen mit einem Komplizen 28 Uhren im Einkaufswert von mehr als 83 000 Euro gestohlen hatte.
| dpa
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Artikel empfehlen
Ein Schild mit der Aufschrift "Landgericht" hängt am Landgericht in Ansbach. Foto: Daniel Karmann/Archivbild
dpa Ein Schild mit der Aufschrift "Landgericht" hängt am Landgericht in Ansbach. Foto: Daniel Karmann/Archivbild

Ansbach (dpa/lby) - Nach einem Überfall auf ein Juweliergeschäft in Mittelfranken ist ein 37-Jähriger wegen schweren Raubs zu sechseinhalb Jahren Haft verurteilt worden. Das Landgericht Ansbach sah es am Donnerstag als erwiesen an, dass der Mann im Oktober 2015 in dem Geschäft in Gunzenhausen mit einem Komplizen 28 Uhren im Einkaufswert von mehr als 83 000 Euro gestohlen hatte. Die Staatsanwaltschaft hatte sieben Jahre Haft gefordert, der Verteidiger auf sechs Jahre plädiert. Das Urteil ist noch nicht rechtskräftig.

Der Mittäter war 2016 zu siebeneinhalb Jahren Haft verurteilt worden. Der nun Angeklagte konnte erst im vergangenen Jahr in Litauen gefasst werden und wurde im Juni nach Deutschland ausgeliefert. Er hatte zu Prozessbeginn gestanden und sich entschuldigt.

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – hier diskutieren Artikel empfehlen
0 Kommentare
Artikel kommentieren