Junge Sportwagenfahrerin kracht in Stauende: Vier Verletzte

München (dpa/lby) - Eine junge Sportwagenfahrerin ist auf der Autobahn 96 in München auf ein Stauende gefahren - fünf Menschen wurden dabei nach Angaben der Feuerwehr München verletzt. Durch den Aufprall habe die 18-Jährige am Donnerstagmorgen vier stehende Autos ineinander geschoben, teilte die Polizei mit.
| dpa
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Artikel empfehlen
Auf einem Polizeifahrzeug warnt eine Leuchtschrift vor einer Unfallstelle. Foto: Stefan Puchner/dpa/Symbolbild
dpa Auf einem Polizeifahrzeug warnt eine Leuchtschrift vor einer Unfallstelle. Foto: Stefan Puchner/dpa/Symbolbild

München (dpa/lby) - Eine junge Sportwagenfahrerin ist auf der Autobahn 96 in München auf ein Stauende gefahren - fünf Menschen wurden dabei nach Angaben der Feuerwehr München verletzt. Durch den Aufprall habe die 18-Jährige am Donnerstagmorgen vier stehende Autos ineinander geschoben, teilte die Polizei mit.

Drei Menschen wurden dabei nach Angaben der Feuerwehr leicht verletzt, zwei weitere kamen mit schweren Verletzungen in Münchner Krankenhäuser. Die Schadenshöhe war zunächst unbekannt. Da drei der vier Fahrspuren kurz vor dem Autobahnende zeitweise gesperrt waren, kam es am Donnerstagmorgen zu starken Verkehrsbehinderungen.

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – hier diskutieren Artikel empfehlen
0 Kommentare
Artikel kommentieren