Junge Mutter erstochen: Haftbefehl gegen Partner erlassen

Plattling (dpa/lby) - Nach dem tödlichen Messerangriff auf eine junge Mutter auf einem Supermarktparkplatz in Niederbayern ist gegen den Tatverdächtigen Haftbefehl wegen Mordverdachts erlassen worden. Der 28-jährige Afghane befindet sich in Untersuchungshaft, wie die Polizei am Montag mitteilte.
| dpa
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Artikel empfehlen
Ein Polizist mit Handschellen und Pistole am Gürtel. Foto: Oliver Berg/dpa/Archivbild
dpa Ein Polizist mit Handschellen und Pistole am Gürtel. Foto: Oliver Berg/dpa/Archivbild

Plattling (dpa/lby) - Nach dem tödlichen Messerangriff auf eine junge Mutter auf einem Supermarktparkplatz in Niederbayern ist gegen den Tatverdächtigen Haftbefehl wegen Mordverdachts erlassen worden. Der 28-jährige Afghane befindet sich in Untersuchungshaft, wie die Polizei am Montag mitteilte. Er soll seine 20 Jahre alte Partnerin am Donnerstagabend auf einem Supermarktparkplatz niedergestochen haben. Laut Obduktionsbericht starb die Frau durch mehrere Stiche. Die Ermittlungen zum Tatablauf und zum Motiv dauern noch an.

Den bisherigen Erkenntnissen zufolge attackierte der Mann die 20-Jährige in Plattling (Landkreis Deggendorf) vor einer Imbissbude mit mehreren Stichen. Sie starb noch am Tatort. Das acht Monate alte gemeinsame Kind der beiden befand sich währenddessen im Auto der Frau. Der Mann arbeitete in der Imbissbude, als die 20-Jährige ihn dort aufsuchte und es zum Streit kam. Der Mann war laut Polizei alkoholisiert. Das Kleinkind kam in Obhut des Jugendamtes.

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – hier diskutieren Artikel empfehlen
0 Kommentare
Artikel kommentieren