Junge Frau liefert sich Verfolgungsjagd mit Polizei

Bad Windsheim (dpa/lby) - Eine junge Autofahrerin hat sich in Bayern eine wilde Verfolgungsjagd mit der Polizei geliefert. Die 26-Jährige hatte den Wagen eines Familienangehörigen gestohlen, wie ein Sprecher der Polizei am Samstag sagte.
| dpa
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Artikel empfehlen
Ein Polizeiauto fährt unter Einsatz von Blaulicht und Sirene eine Straße entlang. Foto: Lino Mirgeler/dpa/Archivbild
dpa Ein Polizeiauto fährt unter Einsatz von Blaulicht und Sirene eine Straße entlang. Foto: Lino Mirgeler/dpa/Archivbild

Bad Windsheim (dpa/lby) - Eine junge Autofahrerin hat sich in Bayern eine wilde Verfolgungsjagd mit der Polizei geliefert. Die 26-Jährige hatte den Wagen eines Familienangehörigen gestohlen, wie ein Sprecher der Polizei am Samstag sagte. Dieser informierte in der Nacht zum Samstag die Polizei, die kurz darauf das gestohlene Auto am Stadtrand von Bad Windsheim (Landkreis Neustadt an der Aisch-Bad Windsheim) entdeckte. Die 26-Jährige ignorierte dort aber die Signale der Streife zum Anhalten und flüchtete.

Auf der Bundesstraße 470 umfuhr die Frau eine erste Polizeisperre bei Lenkersheim. Um einer zweiten Polizeisperre zu entkommen, durchbrach sie mit dem Pkw ein Hoftor bei Steinach. Bei einem Wendemanöver fuhr die 26-Jährige auf einen Polizisten los, der sich nur durch einen Sprung zur Seite retten konnte und dabei leicht verletzte. Ein weiterer Polizist schoss zwei Mal auf den Vorderreifen des Autos, doch die Frau gab Gas und raste davon.

Kurz darauf wurde der Wagen mit plattem Reifen am Bahnhof Steinach gefunden - ohne die Fahrerin. Die Polizei suchte mit Hilfe von Suchhunden nach ihr, doch dann kehrte die 26-Jährige zu dem Fluchtwagen zurück und sich widerstandslos festnehmen. Die Frau blieb unverletzt, wurde aber in eine psychiatrische Klinik eingewiesen. Die Polizei ermittelt nun wegen versuchten Totschlags und Gefährdung des Straßenverkehrs.

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – hier diskutieren Artikel empfehlen
0 Kommentare
Artikel kommentieren