Jugendlicher spaziert über Gleise: Regio muss notbremsen

Sulzbach-Rosenberg (dpa/lby) - Mit einem lebensgefährlichen Gleisspaziergang hat ein Jugendlicher in der Oberpfalz einen Regionalexpress zur Notbremsung gezwungen. Wie die Polizei am Montag mitteilte, überquerte der 16-Jährige am Freitagabend in Sulzbach-Rosenberg (Landkreis Amberg-Sulzbach) die Gleise.
| dpa
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare
lädt ... nicht eingeloggt
Teilen
Ein Blaulicht leuchtet auf dem Dach eines Polizeiwagens. Foto: Friso Gentsch/dpa/Symbolbild
dpa Ein Blaulicht leuchtet auf dem Dach eines Polizeiwagens. Foto: Friso Gentsch/dpa/Symbolbild

Sulzbach-Rosenberg (dpa/lby) - Mit einem lebensgefährlichen Gleisspaziergang hat ein Jugendlicher in der Oberpfalz einen Regionalexpress zur Notbremsung gezwungen. Wie die Polizei am Montag mitteilte, überquerte der 16-Jährige am Freitagabend in Sulzbach-Rosenberg (Landkreis Amberg-Sulzbach) die Gleise. Der Fahrer eines aus Amberg kommenden Regionalexpresses zog daraufhin die Notbremse. Ob bei der Vollbremsung jemand im Zug verletzt wurde, war laut Polizei noch unklar. Gegen den Jugendlichen, den die Beamten unweit der Gleise aufgriffen, wird wegen gefährlichen Eingriffs in den Schienenverkehr ermittelt.

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
0 Kommentare
Bitte beachten Sie, dass die Kommentarfunktion unserer Artikel nur 72 Stunden nach Veröffentlichung zur Verfügung steht.