Jugendliche schlagen mit Eisenstange auf 17-Jährigen ein

Mit einer Eisenstange haben zwei Jugendliche in Ulm nahe der Grenze zu Bayern einen 17-Jährigen niedergeschlagen. Der junge Mann sei mit anderen in der Innenstadt unterwegs gewesen, teilte die Polizei am Freitag mit.
| dpa
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Artikel empfehlen
Ein Blaulicht leuchtet an einer Polizeistreife. Foto: Lino Mirgeler/Archivbild
dpa Ein Blaulicht leuchtet an einer Polizeistreife. Foto: Lino Mirgeler/Archivbild

Ulm - Mit einer Eisenstange haben zwei Jugendliche in Ulm nahe der Grenze zu Bayern einen 17-Jährigen niedergeschlagen. Der junge Mann sei mit anderen in der Innenstadt unterwegs gewesen, teilte die Polizei am Freitag mit. Die mutmaßlichen Täterinnen, eine 17-Jährige und eine 13-Jährige, seien zu der Gruppe gekommen und hätten sofort mit der Eisenstange auf den Kopf ihres Opfers eingeschlagen. Der 17-Jährige erlitt schwere Verletzungen und kam in ein Krankenhaus. Weitere Details zum Ablauf waren zunächst nicht bekannt. Das Opfer kenne die beiden Frauen, hieß es von der Polizei. Die Hintergründe des Vorfalls am Donnerstag würden nun ermittelt.

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – hier diskutieren Artikel empfehlen
0 Kommentare
Artikel kommentieren