Journalisten des Jahres: Lamby, Lanz und Amann

Der Dokumentarfilmer Stephan Lamby ist "Journalist des Jahres 2018". Eine von der Branchenzeitschrift "medium magazin" beauftragte Jury entschied sich für den 59-jährigen Geschäftsführer der Hamburger Filmproduktion Eco Media.
| dpa
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Artikel empfehlen
Der Autor Stephan Lamby spricht in Hamburg mit Besuchern der Jahreskonferenz des "netzwerk recherche". Foto: Christophe Gateau/Archiv
dpa Der Autor Stephan Lamby spricht in Hamburg mit Besuchern der Jahreskonferenz des "netzwerk recherche". Foto: Christophe Gateau/Archiv

Berlin - Der Dokumentarfilmer Stephan Lamby ist "Journalist des Jahres 2018". Eine von der Branchenzeitschrift "medium magazin" beauftragte Jury entschied sich für den 59-jährigen Geschäftsführer der Hamburger Filmproduktion Eco Media. Das teilte das "medium magazin" am Dienstag in Frankfurt mit. "Politikjournalistin des Jahres" ist laut Jury Melanie Amann ("Der Spiegel"), "Unterhaltungsjournalist des Jahres" ist ZDF-Talkmaster Markus Lanz. Als "Team des Jahres" werden Annette Ramelsberger, Rainer Stadler, Wiebke Ramm, Tanjev Schultz von der "Süddeutschen Zeitung" geehrt.

"Stephan Lambys präzise und entlarvende TV-Doku über die monatelangen Koalitionsverhandlungen "Im Labyrinth der Macht: Protokoll einer Regierungsbildung" lieferte im Frühjahr 2018 den dringend benötigten Blick, um den Durchlauferhitzer-Prozess jener Monate in Ruhe zu verstehen und zu bewältigen", begründete die 100-köpfige Jury ihren Entscheidung. "Ein wahrer Reporter-Gewaltakt." Am Sonntag hatte das "medium magazin" bereits mitgeteilt, dass die ehemalige WDR-Chefredakteurin Sonia Seymour Mikich für ihr Lebenswerk ausgezeichnet wird. Die Verleihung ist am 11. Februar in Berlin. Die Auszeichnungen sind undotiert.

  • Themen:
Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – hier diskutieren Artikel empfehlen
0 Kommentare
Artikel kommentieren