Journalist Kiesel folgt Badura als Behindertenbeauftragter

München (dpa/lby) - Der Journalist Holger Kiesel wird neuer Behindertenbeauftragter der bayerischen Staatsregierung. Das teilte Sozialministerin Kerstin Schreyer (CSU) am Dienstag nach der Sitzung des Kabinetts in München mit.
| dpa
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare  0 Teilen

München (dpa/lby) - Der Journalisten Holger Kiesel wird neuer Behindertenbeauftragter der bayerischen Staatsregierung. Das teilte Sozialministerin Kerstin Schreyer (CSU) am Dienstag nach der Sitzung des Kabinetts in München mit. Kiesel folgt auf Irmgard Badura, deren Amtszeit am 31. Oktober 2018 regulär zu Ende ging. Badura habe sich in ihrem Amt für die Umsetzung der Barrierefreiheit sowie der Inklusion an Schulen eingesetzt, lobte Schreyer.

Für Kiesel als Nachfolger habe gesprochen, dass er selbst betroffen und gut in der Szene vernetzt sei. Er soll für die Dauer der neuen Legislaturperiode berufen werden. Der 44 Jahre alte Journalisten Kiesel arbeitet seit 17 Jahren im Bayerischen Rundfunk (BR) als Redakteure, durch einen Sauerstoffmangel während seiner Geburt ist er spastisch gelähmt, wie es in einem BR-Bericht am Dienstag hieß.

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – hier diskutieren Artikel empfehlen
0 Kommentare
Bitte beachten Sie, dass die Kommentarfunktion unserer Artikel nur 72 Stunden nach Veröffentlichung zur Verfügung steht.