Jena setzt sich gegen 1860 München mit 3:1 durch

München (dpa/th) - Der FC Carl Zeiss Jena hat im Abstiegskampf der 3. Liga einen wichtigen Sieg eingefahren.
| dpa
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Artikel empfehlen

München (dpa/th) - Der FC Carl Zeiss Jena hat im Abstiegskampf der 3. Liga einen wichtigen Sieg eingefahren. Die Thüringer setzten sich am Sonntag mit 3:1 (1:0) beim TSV 1860 München durch und bescherten dem neuen Trainer Lukas Kwasniok einen perfekten Einstand. Vor 15 000 Zuschauern trafen Maximilian Wolfram (2. Minute) und Julian Günther-Schmidt (74./81.) für den FCC, der dank des fünften Saisonerfolges auf den ersten Nichtabstiegsplatz 16 kletterte. Münchens Nico Karger hatte in der 62. Minute für den zwischenzeitlichen Ausgleich gesorgt.

Nach der schnellen Führung der Jenaer entwickelte sich eine hitzige Partie, in der Münchner Herbert Paul bereits nach einer halben Stunde mit Gelb-Rot die Partie vorzeitig beenden musste. Die Gastgeber erarbeiteten sich in der Folge mehr Spielanteile, konnten aber zu selten torgefährlich werden. Nach dem Seitenwechsel drückten die Münchner auf den Ausgleich und wurden belohnt. Doch Jena schlug zurück: Nach einer Ecke von Manfred Starke konnte Günther-Schmidt ohne Probleme aus kurzer Distanz das 2:1 erzielen, eher er wenig später nach einer sehenswerten Kombination für die Vorentscheidung sorgte. Kurz vor Schluss verhinderte Jenas Keeper Raphael Koczor mit einer Glanzparade den zweiter Treffer der Münchner Löwen.

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – hier diskutieren Artikel empfehlen
0 Kommentare
Artikel kommentieren