Jahn Regensburg erwartet "total spannendes" Duell mit "Club"

Regensburg (dpa/lby) - Der SSV Jahn Regensburg will das Duell mit dem abstiegsbedrohten 1. FC Nürnberg nicht als Schlüsselspiel für den weiteren Saisonverlauf in der 2.
| dpa
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Empfehlungen

Regensburg (dpa/lby) - Der SSV Jahn Regensburg will das Duell mit dem abstiegsbedrohten 1. FC Nürnberg nicht als Schlüsselspiel für den weiteren Saisonverlauf in der 2. Fußball-Bundesliga ansehen. "Es sind noch viele Spiele und es ist alles eng. Das muss nicht bedeuten, dass es ein Schlüsselspiel ist", sagte Trainer Mersad Selimbegovic vor dem Heimspiel der Oberpfälzer am Dienstag (18.30 Uhr/Sky). "Wir können uns wirklich alles viel einfacher machen, wenn wir da einen Dreier holen, aber auch wenn wir nicht einen Dreier holen, ist es kein Weltuntergang." Die Regensburger wollen so schnell wie möglich die 40-Punkte-Grenze erreichen, aktuell haben sie 34 Zähler.

Seine Mannschaft müsse "effektiver werden, mehr Chancen erspielen", mahnte Selimbegovic am Montag. Nach der Corona-Pause lasse sein Team in der Offensive Durchschlagskraft und Selbstbewusstsein vermissen. Zuletzt beim 0:0 gegen den SV Sandhausen enttäuschte der SSV Jahn im Spiel nach vorne. "Wichtig ist, dass wir Tore erzielen und hinten möglichst zu Null spielen", befand der Regensburger Coach.

Selimbegovic erwartet gegen den FCN ein "total spannendes Spiel". Die Franken hätten "eine überragende Mannschaft mit sehr vielen richtig guten Spielern, die viel Erfahrung mitbringen." Dennoch ist der "Club" aktuell nur 15 im Klassement. "Ganz Fußball-Deutschland ist überrascht von dem Tabellenplatz, den sie im Moment haben", sagte Selimbegovic.

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare Empfehlungen
0 Kommentare
Artikel kommentieren