Jäger entdeckt Spur zu mutmaßlichem Serieneinbrecher

Waldsassen (dpa/lby) - Ein mutmaßlicher Serieneinbrecher ist der Oberpfälzer Polizei dank der Hilfe eines Jägers und dessen Hundes ins Netz gegangen. Das Duo hatte in einem Wald in Waldsassen (Landkreis Tirschenreuth) ein Versteck mit möglichem Diebesgut entdeckt - eine Schubkarre unter anderem mit einer noch verpackten Motorsäge beladen - und bemerkt, dass sich in der Nähe ein Verdächtiger aufhielt.
| dpa
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Artikel empfehlen

Waldsassen (dpa/lby) - Ein mutmaßlicher Serieneinbrecher ist der Oberpfälzer Polizei dank der Hilfe eines Jägers und dessen Hundes ins Netz gegangen. Das Duo hatte in einem Wald in Waldsassen (Landkreis Tirschenreuth) ein Versteck mit möglichem Diebesgut entdeckt - eine Schubkarre unter anderem mit einer noch verpackten Motorsäge beladen - und bemerkt, dass sich in der Nähe ein Verdächtiger aufhielt. Wie die Polizei am Donnerstag weiter berichtete, konnten Polizisten den Mann am Montag unter Dickicht versteckt finden und festnehmen.

Der 37-Jährige habe weitere Einbrüche eingeräumt, bei denen er unter anderem Werkzeug, Fahrzeugschlüssel und Lebensmittel gestohlen habe. Andere Einbrüche konnten die Beamten ihm zuordnen. Weil der Mann nun im Verdacht steht, eine Vielzahl an Einbrüchen und Diebstählen in der Region begangen zu haben, kam er in Untersuchungshaft.

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – hier diskutieren Artikel empfehlen
0 Kommentare
Artikel kommentieren