In Baum verfangen: Gleitschirmpilot stürzt in den Tod

Tragischer Unfall beim Gleitschirmfliegen. Ein 63 Jahre alter Mann aus Ebersberg kam im Bereich der Hochries (Rosenheim) ums Leben. Dabei hatte es zunächst nach einem glimpflichen Ende ausgesehen.
| AZ
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Empfehlungen
Flug mit einem Gleitschirm (Arcvhivbild)
dpa Flug mit einem Gleitschirm (Arcvhivbild)

Rosenheim - Nach einem Flugunfall auf der Hochries am Samerberg (Landkreis Rosenheim) ist ein Gleitschirmflieger seinen schweren Verletzungen erlegen. Nach Angaben der Polizei vom Dienstag verlor der 63-Jährige aus dem Landkreis Ebersberg am Montagnachmittag die Kontrolle über seinen Gleitschirm und flog in einen Baum. Zeugen setzten sofort einen Notruf ab, doch der Mann wollte sich selbst aus seiner Lage befreien.

Wie die Polizei weiter mitteilt, löste der Pilot den Schirm, der sich im Baum verfangen hatte und wollte die rund fünf Meter zum Boden hinabklettern. Dabei brachen einige Äste ab, der Mann stürzte zu Boden und blieb schwer verletzt liegen. Die hinzugeeilten Ersthelfer sowie eine Rettungshubschrauberbesatzung und Kräfte der Bergwacht kämpften um das Leben des 63-Jährigen, doch der Mann erlag noch an der Unfallstelle seinen Verletzungen.

Die Polizei ermittelt nun den genauen Unfallhergang. Fremdverschulden ist auszuschließen.

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – mitdiskutieren Empfehlungen
0 Kommentare
Artikel kommentieren