Im Suff: Betrunkene fackeln Tiefkühlpizza ab

Am Wochenende musste die Feuerwehr zweimal zu Einsätzen ausrücken, welche von betrunkenen und hungrigen Männern ausgelöst wurden. Beide Fälle gingen glimpflich aus.
| dpa
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Artikel empfehlen
Die Feuerwehr musste am Wochenende zweimal zu Einsätzen ausrücken, nachdem Betrunkene ihr Essen verbruzzelt hatten.
dpa/Jens Büttner Die Feuerwehr musste am Wochenende zweimal zu Einsätzen ausrücken, nachdem Betrunkene ihr Essen verbruzzelt hatten.

München - Die Kombination aus Trunkenheit, Müdigkeit und Hunger hat sich für mehrere Männer in Oberfranken als brandgefährlich herausgestellt. Nach einer durchzechten Nacht wollten zwei junge Männer am frühen Sonntagmorgen ihren Hunger mit einer Pizza stillen. Während diese im Ofen brutzelte, schliefen die beiden in der Wohnung in Lichtenfels ein, wie die Polizei mitteilte. Selbst der schrille Alarmton des Rauchmelders weckte die Männer nicht auf. Der Hausmeister öffnete die Tür und fand die verkohlte Pizza. In der Küche entstand kein Schaden.

Fast zeitgleich fackelte ein 45-Jähriger nur rund 30 Kilometer entfernt auch sein Essen ab. In der Nacht auf Sonntag trank der Mann aus Rödental (Landkreis Coburg) ordentlich Alkohol und machte sich in der Früh ein Essen. Vor lauter Trunkenheit schlief er ein, seine Mahlzeit brannte auf dem Herd an. Die Feuerwehr rückte an. Welches Gericht dem 45-Jährigen entging, konnte ein Polizeisprecher nicht sagen.

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – hier diskutieren Artikel empfehlen
0 Kommentare
Artikel kommentieren