Im Güterzug eingereist: Polizei greift 15 Migranten auf

München (dpa/lby) - Versteckt in einem Güterzug sind mehrere Migranten unerlaubt nach Bayern eingereist - 15 von ihnen hat die Bundespolizei am Samstag in München aufgegriffen. Die Migranten waren beobachtet worden, wie sie in einem Güterbahnhof von dem Waggon gesprungen waren, teilten die Beamten am Sonntag mit.
| dpa
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Empfehlungen

München (dpa/lby) - Versteckt in einem Güterzug sind mehrere Migranten unerlaubt nach Bayern eingereist - 15 von ihnen hat die Bundespolizei am Samstag in München aufgegriffen. Die Migranten waren beobachtet worden, wie sie in einem Güterbahnhof von dem Waggon gesprungen waren, teilten die Beamten am Sonntag mit. Einige von ihnen stiegen laut Zeugenaussagen in unterschiedliche S-Bahnen ein und verschwanden.

Die 15 festgenommenen Afrikaner - darunter eine Frau und ein Kleinkind - waren körperlich unversehrt. Sie reisten laut Bundespolizei aus Italien ein; die Beamten fanden in dem am Dach aufgeschlitzten Güterwaggon unter anderem Essensreste.

Mit dem aktuellen Fall hat die Bundespolizei in diesem Jahr allein in München bereits 34 Migranten aufgegriffen, die unerlaubt auf Güterzügen einreisten.

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – mitdiskutieren Empfehlungen
0 Kommentare
Artikel kommentieren