Im Gegenverkehr: Autofahrer verursacht Frontalunfall

Ein Autofahrer hat im Süden Bayerns einen Unfall verursacht, weil er im Geiste wohl nicht am Chiemsee, sondern noch in Thailand unterwegs war. Der Mann sei am Dienstag nach einem längeren Aufenthalt in dem südostasiatischen Land aus Gewohnheit auf der linken Fahrspur unterwegs gewesen, teilte die Polizei mit.
| dpa
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Empfehlungen

Breitbrunn - Ein Autofahrer hat im Süden Bayerns einen Unfall verursacht, weil er im Geiste wohl nicht am Chiemsee, sondern noch in Thailand unterwegs war. Der Mann sei am Dienstag nach einem längeren Aufenthalt in dem südostasiatischen Land aus Gewohnheit auf der linken Fahrspur unterwegs gewesen, teilte die Polizei mit. In Thailand gilt Linksverkehr. Ein 60-Jähriger kam mit seinem Auto dem Falschfahrer entgegen und konnte nicht mehr ausweichen. Bei dem Frontalzusammenprall nahe Breitbrunn wurden beide Autofahrer leicht verletzt, an den Autos entstand wirtschaftlicher Totalschaden.

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare Empfehlungen
0 Kommentare
Artikel kommentieren