Illegales Rennen? Prozess um tödlichen Unfall beginnt

Deggendorf (dpa/lby) - Zwei Männer aus Niederbayern müssen sich wegen eines tödlichen Verkehrsunfalls vom heutigen Montag an vor dem Landgericht Deggendorf verantworten. Die Staatsanwaltschaft wirft den 28 und 54 Jahre alten Männern vor, im Juli 2018 bei Achslach (Kreis Regen) ein illegales Rennen mit dem Motorrad beziehungsweise Auto veranstaltet und dabei den Tod eines weiteren Autofahrers verursacht zu haben.
| dpa
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Empfehlungen
Justitia mit Holzhammer und Aktenstapel. Foto: Volker Hartmann/dpa
dpa Justitia mit Holzhammer und Aktenstapel. Foto: Volker Hartmann/dpa

Deggendorf (dpa/lby) - Zwei Männer aus Niederbayern müssen sich wegen eines tödlichen Verkehrsunfalls vom heutigen Montag an vor dem Landgericht Deggendorf verantworten. Die Staatsanwaltschaft wirft den 28 und 54 Jahre alten Männern vor, im Juli 2018 bei Achslach (Kreis Regen) ein illegales Rennen mit dem Motorrad beziehungsweise Auto veranstaltet und dabei den Tod eines weiteren Autofahrers verursacht zu haben. Das Opfer ist ein 38 Jahre alter Mann aus dem Landkreis Cham. Sein zehnjähriger Sohn, der als Beifahrer im Wagen saß, erlitt schwere Verletzungen.

Es sind fünf weitere Verhandlungstermine angesetzt, bei denen mehr als 40 Zeugen und Sachverständige gehört werden sollen. Das Urteil wird am 15. November erwartet.

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare Empfehlungen
0 Kommentare
Artikel kommentieren