Ideenwettbewerb: Kommunen sollen digitaler werden

München (dpa/lby) - Eine App zur Nachbarschaftshilfe oder für die Organisation von Fahrgemeinschaften, "smarte" Mülltonnen, die erst dann geleert werden, wenn sie voll sind: Die Digitalisierung soll das Leben in Bayerns Kommunen künftig leichter und umweltfreundlicher zugleich machen. Digitalministerin Judith Gerlach (CSU) startet dazu nun einen neuen Ideenwettbewerb, bei dem die Kommunen eigene Ideen für digitale Anwendungen von morgen entwickeln sollen.
| dpa
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Artikel empfehlen
Judith Gerlach (CSU), Digitalministerin von Bayern. Foto: Matthias Balk/dpa/Archivbild
dpa Judith Gerlach (CSU), Digitalministerin von Bayern. Foto: Matthias Balk/dpa/Archivbild

München (dpa/lby) - Eine App zur Nachbarschaftshilfe oder für die Organisation von Fahrgemeinschaften, "smarte" Mülltonnen, die erst dann geleert werden, wenn sie voll sind: Die Digitalisierung soll das Leben in Bayerns Kommunen künftig leichter und umweltfreundlicher zugleich machen. Digitalministerin Judith Gerlach (CSU) startet dazu nun einen neuen Ideenwettbewerb, bei dem die Kommunen eigene Ideen für digitale Anwendungen von morgen entwickeln sollen.

"Unsere Städte und Regionen sollen noch effizienter, lebenswerter und umweltfreundlicher werden. Die Digitalisierung ist dafür der Schlüssel", sagte Gerlach. Deshalb suche man Kommunen, die eigene digitalen Ideen ausarbeiten, umsetzen und anschließend auch allen anderen Kommunen zur Verfügung stellen. "Wichtig ist der smarte Kern, das heißt, ein sparsamer Umgang mit unseren wertvollsten Ressourcen: Rohstoffe, Platz und Zeit", betonte die Ministerin. Die zehn besten Ideen, die am Ende von einer Jury unter Vorsitz Gerlachs ausgewählt werden, sollen mit jeweils bis zu 500 000 Euro prämiert werden.

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – hier diskutieren Artikel empfehlen
0 Kommentare
Artikel kommentieren