Hund aus Kanu geschleudert

Großwallstadt (dpa/lby) - Ein Sportboot war am Freitag auf dem Untermain zu schnell unterwegs und ließ ein Kanu kentern: Als das Boot daran vorbeischoss, wurde zuerst ein Hund durch den Wellengang ins Wasser geschleudert. Dann wendete das Boot, fuhr wieder an den beiden Kanuten vorbei, die ebenfalls über Bord gingen.
| dpa
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Artikel empfehlen

Großwallstadt (dpa/lby) - Ein Sportboot war am Freitag auf dem Untermain zu schnell unterwegs und ließ ein Kanu kentern: Als das Boot daran vorbeischoss, wurde zuerst ein Hund durch den Wellengang ins Wasser geschleudert. Dann wendete das Boot, fuhr wieder an den beiden Kanuten vorbei, die ebenfalls über Bord gingen. Wie die Polizei mitteilte, war das Boot bei Großwallstadt (Landkreis Miltenberg) unterwegs. Ein Mann, der den Vorfall beobachtete, half den Schiffbrüchigen und dem Hund ans Ufer. Verletzt wurde niemand. Die Fahrer des Boots müssen mit einem Bußgeld rechnen.

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – hier diskutieren Artikel empfehlen
0 Kommentare
Artikel kommentieren