Hubert Burda trällerte italienische Lieder

Der Münchner Verleger Hubert Burda (79) singt gerne. "Ich kann mir sehr schnell Texte merken - dafür danke ich dem Herrgott", sagte er den Zeitungen "Münchner Merkur" und "tz" (Donnerstag).
| dpa
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Artikel empfehlen
Hubert Burda. Foto: Lino Mirgeler/Archiv
dpa Hubert Burda. Foto: Lino Mirgeler/Archiv

München - Der Münchner Verleger Hubert Burda (79) singt gerne. "Ich kann mir sehr schnell Texte merken - dafür danke ich dem Herrgott", sagte er den Zeitungen "Münchner Merkur" und "tz" (Donnerstag). "Es gibt für mich zwei europäische Regionen, die sich durch Volksmusik auszeichnen - Oberbayern und Neapel." Als er in Rom studierte, habe er so lange Schallplatten von Roberto Murolo gehört, bis er die Texte auswendig konnte. "Und als ich später in Italien verlegerisch tätig war, habe ich damit die Italiener beeindruckt", sagte Burda weiter. "Sie kannten Frank Sinatra, aber nicht ihre neapolitanischen Lieder."

  • Themen:
Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – hier diskutieren Artikel empfehlen
0 Kommentare
Artikel kommentieren