HSV vor Spiel gegen Fürth ohne größere Personalsorgen

Hamburg (dpa/lno) - Fußball-Zweitligist Hamburger SV kann vor der Partie gegen die SpVgg Greuther Fürth am Montag (20.30 Uhr) personell nahezu aus dem Vollen schöpfen. Am Freitag mussten lediglich die beiden Langzeitverletzten Jairo Samperio und Kyriakos Papadopoulos individuell mit einem Reha-Trainer auf einem Nebenplatz trainieren, wie die Hamburger auf Twitter mitteilten.
| dpa
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Empfehlungen

Hamburg (dpa/lno) - Fußball-Zweitligist Hamburger SV kann vor der Partie gegen die SpVgg Greuther Fürth am Montag (20.30 Uhr) personell nahezu aus dem Vollen schöpfen. Am Freitag mussten lediglich die beiden Langzeitverletzten Jairo Samperio und Kyriakos Papadopoulos individuell mit einem Reha-Trainer auf einem Nebenplatz trainieren, wie die Hamburger auf Twitter mitteilten. Torjäger Pierre-Michel Lasogga, der Mitte der Woche wegen einer Erkältung pausiert hatte, ist wieder einsatzbereit. Auch Mittelfeldspieler Aaron Hunt und Innenverteidiger Gideon Jung sind fit.

Der HSV hat in den bisherigen sechs Rückrundenspielen nur sieben Punkte geholt. Ein Sieg gegen Fürth ist im Aufstiegsrennen deshalb fast schon Pflicht. Zuletzt hatten die Hamburger auswärts gegen Jahn Regensburg eine 1:2-Niederlage kassiert.

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – mitdiskutieren Empfehlungen
0 Kommentare
Artikel kommentieren