Horror-Unfall: 20-Jährige sichert Unfallstelle ab - tot

Auf der A93 nahe Abensberg hat sich in der Nacht ein Horror-Unfall ereignet, bei dem eine 20-Jährige getötet und sieben Menschen teils schwer verletzt wurden. Die Autobahn war stundenlang komplett gesperrt.
| AZ
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Empfehlungen
Bei der Karambolage wurde eine 20-Jährige getötet, sieben Personen teils schwer verletzt.
News5 24 Bei der Karambolage wurde eine 20-Jährige getötet, sieben Personen teils schwer verletzt.
Bei der Karambolage wurde eine 20-Jährige getötet, sieben Personen teils schwer verletzt.
News5 24 Bei der Karambolage wurde eine 20-Jährige getötet, sieben Personen teils schwer verletzt.
Bei der Karambolage wurde eine 20-Jährige getötet, sieben Personen teils schwer verletzt.
News5 24 Bei der Karambolage wurde eine 20-Jährige getötet, sieben Personen teils schwer verletzt.
Der Golf prallte gegen die Mittelleitplanke.
News5 24 Der Golf prallte gegen die Mittelleitplanke.
Der Golf prallte gegen die Mittelleitplanke.
News5 24 Der Golf prallte gegen die Mittelleitplanke.
Dann krachten vier andere Fahrzeuge in das Auto.
News5 24 Dann krachten vier andere Fahrzeuge in das Auto.
Dann krachten vier andere Fahrzeuge in das Auto.
News5 24 Dann krachten vier andere Fahrzeuge in das Auto.
Dann krachten vier andere Fahrzeuge in das Auto.
News5 24 Dann krachten vier andere Fahrzeuge in das Auto.
Der Fahrer des Golf kam mit schwersten Verletzungen in ein Krankenhaus.
News5 24 Der Fahrer des Golf kam mit schwersten Verletzungen in ein Krankenhaus.
Den Einsatzkräften bot sich ein schreckliches Bild.
News5 24 Den Einsatzkräften bot sich ein schreckliches Bild.
Den Einsatzkräften bot sich ein schreckliches Bild.
News5 24 Den Einsatzkräften bot sich ein schreckliches Bild.
Den Einsatzkräften bot sich ein schreckliches Bild.
News5 24 Den Einsatzkräften bot sich ein schreckliches Bild.
Den Einsatzkräften bot sich ein schreckliches Bild.
News5 24 Den Einsatzkräften bot sich ein schreckliches Bild.
Ein junger Mann wurde zwischenzeitlich vermisst - eine Hundertschaft suchte nach ihm.
News5 24 Ein junger Mann wurde zwischenzeitlich vermisst - eine Hundertschaft suchte nach ihm.
Ein junger Mann wurde zwischenzeitlich vermisst - eine Hundertschaft suchte nach ihm.
News5 24 Ein junger Mann wurde zwischenzeitlich vermisst - eine Hundertschaft suchte nach ihm.
Die 20-Jähriger starb noch an der Unfallstelle.
News5 24 Die 20-Jähriger starb noch an der Unfallstelle.
Die Aufräumarbeiten dauerten bis in die Morgenstunden.
News5 24 Die Aufräumarbeiten dauerten bis in die Morgenstunden.
Die Aufräumarbeiten dauerten bis in die Morgenstunden.
News5 24 Die Aufräumarbeiten dauerten bis in die Morgenstunden.
Die Aufräumarbeiten dauerten bis in die Morgenstunden.
News5 24 Die Aufräumarbeiten dauerten bis in die Morgenstunden.
Die Aufräumarbeiten dauerten bis in die Morgenstunden.
News5 24 Die Aufräumarbeiten dauerten bis in die Morgenstunden.
Drohnenaufnahmen zeigen die Schneise der Verwüstung, die die Karambolage verursacht hat.
News5 24 Drohnenaufnahmen zeigen die Schneise der Verwüstung, die die Karambolage verursacht hat.
Drohnenaufnahmen zeigen die Schneise der Verwüstung, die die Karambolage verursacht hat.
News5 24 Drohnenaufnahmen zeigen die Schneise der Verwüstung, die die Karambolage verursacht hat.
Drohnenaufnahmen zeigen die Schneise der Verwüstung, die die Karambolage verursacht hat.
News5 24 Drohnenaufnahmen zeigen die Schneise der Verwüstung, die die Karambolage verursacht hat.
Drohnenaufnahmen zeigen die Schneise der Verwüstung, die die Karambolage verursacht hat.
News5 24 Drohnenaufnahmen zeigen die Schneise der Verwüstung, die die Karambolage verursacht hat.

Abensberg - Bei einer Massen-Karambolage auf der A93 nahe Abensberg in Niederbayern ist eine junge Frau ums Leben gekommen, sieben Menschen wurden teils schwer verletzt.

Der Unfall ereignete sich mitten in der Nacht in Fahrtrichtung München. Ein 26-Jähriger prallte mit seinem Golf gegen die Mittelleitplanke, drehte sich und blieb auf der Autobahn stehen. Der Fahrer und seine 20-jähriger Begleiterin stiegen aus, um die Unfallstelle zu sichern. Dann passierte es: Drei weitere Autos krachen in den Golf, die 20-jährige Frau wird erfasst und zwischen die Mittelschutzplanken der Autobahn geschleudert, sie stirbt noch vor Ort.

Unfallopfer wird vermisst

Insgesamt sieben weitere Personen ziehen sich bei dem Unfallgeschehen Verletzungen zu, der Fahrer des Golf wird mit einem Rettungshubschrauber ins Klinikum Regensburg geflogen. Neben der Bergung der Verletzten haben die Einsatzkräfte eine weitere Herausforderung. Ein junger Mann, der ebenfalls im Golf gesessen haben soll, wird vermisst. Eine Hundertschaft der Polizei und ein Hubschrauber mit Wärmebildkamera starten die Suche. Erst Stunden später finden Mitarbeiter der Straßenmeisterei nahe Hausen den unterkühlten und verletzten jungen Mann. Warum er sich vom Unfallort entfernte und zu Fuß die Autobahn entlanglief, ist noch unklar.

Für die Rettungskräfte war es ein außergewöhnlicher Einsatz: "Das war eine Ausnahmesituation, auch weil es so viele Verletzte gab", so Peter Hellmann, Einsatzleiter des Rettungsdienstes. Insgesamt waren rund 70 Helfer im Einsatz, die Autobahn war in beiden Richtungen stundenlang gesperrt.

Lesen Sie hier: Lkw schleift deutsche Triathletin mit – Koma!

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – mitdiskutieren Empfehlungen
0 Kommentare
Artikel kommentieren