Hoher Schaden bei Hausbrand: Blitzeinschlag mögliche Ursache

Tutzing (dpy/lby) - Beim Brand eines Wohnhauses im Landkreis Starnberg ist ein hoher Schaden entstanden. Nach ersten Erkenntnissen der Polizei könnte ein Blitzschlag das Feuer in der Nacht zum Samstag in Tutzing verursacht haben.
| dpa
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Artikel empfehlen
Ein Löschfahrzeug steht mit eingeschaltetem Blaulicht an der Feuerwache. Foto: Daniel Bockwoldt/Archiv
dpa Ein Löschfahrzeug steht mit eingeschaltetem Blaulicht an der Feuerwache. Foto: Daniel Bockwoldt/Archiv

Tutzing (dpy/lby) - Beim Brand eines Wohnhauses im Landkreis Starnberg ist ein hoher Schaden entstanden. Nach ersten Erkenntnissen der Polizei könnte ein Blitzschlag das Feuer in der Nacht zum Samstag in Tutzing verursacht haben. Die 63 Jahre alte Hausbesitzerin habe die Feuerwehr gerufen, nachdem sie nach eigenen Angaben während eines starken Gewitters einen lauten Knall gehört habe, plötzlich der Strom ausgefallen sei und es außerhalb ihres Hauses stark nach Rauch gerochen habe. Verletzt wurde niemand.

Das Feuer breitete sich rasch aus. Die Feuerwehr konnte den Brand jedoch schnell löschen und ein Übergreifen auf das restliche Wohngebäude verhindern. Dennoch schätzte die Polizei den Schaden auf rund 100 000 Euro.

Die Kriminalpolizei hat Ermittlungen zur genauen Brandursache aufgenommen. Ein Blitzeinschlag komme demnach als Brandursache in Frage, hieß es. Es seien aber noch weitere Ermittlungen notwendig.

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – hier diskutieren Artikel empfehlen
0 Kommentare
Artikel kommentieren