Hohe Waldbrandgefahr in Bayern

München (dpa/lby) - Wegen Hitze und fehlenden Regens ist die Waldbrandgefahr in Bayern deutlich angestiegen. Nach Angaben des bayerischen Forstministeriums vom Mittwoch ist die Gefahr in Nordbayern schon hoch und steigt voraussichtlich im Laufe der Woche weiter.
| dpa
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Empfehlungen
Ein Schild weist die Waldbrandgefahrenstufe 5 aus. Foto: Monika Skolimowska/Archivbild
dpa Ein Schild weist die Waldbrandgefahrenstufe 5 aus. Foto: Monika Skolimowska/Archivbild

München (dpa/lby) - Wegen Hitze und fehlenden Regens ist die Waldbrandgefahr in Bayern deutlich angestiegen. Nach Angaben des bayerischen Forstministeriums vom Mittwoch ist die Gefahr in Nordbayern schon hoch und steigt voraussichtlich im Laufe der Woche weiter. In den Landkreisen Erlangen-Höchstadt, Main-Spessart, Schwandorf und Wunsiedel sei die höchste Warnstufe erreicht. Auch in Südbayern werde die Bedrohung durch Waldbrände größer.

Forstministerin Michaela Kaniber (CSU) warnte dringend vor Grillen oder offenem Feuer in Waldnähe. Auch das bis Ende Oktober geltende Rauchverbot im Wald sei unbedingt einzuhalten.

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – mitdiskutieren Empfehlungen
0 Kommentare
Artikel kommentieren