Hitze verursacht Rekordwasserverbrauch

Nürnberg (dpa/lby) - Die hohen Temperaturen treiben auch den Wasserverbrauch der Nürnberger in die Höhe. Der örtliche Versorger N-Ergie verzeichnete am Mittwoch mit 148 000 Kubikmetern den höchsten Wert seit mehr als 15 Jahren.
| dpa
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Empfehlungen
Ein Glas läuft voll Trinkwasser. Foto: Oliver Berg/Archivbild
dpa Ein Glas läuft voll Trinkwasser. Foto: Oliver Berg/Archivbild

Nürnberg (dpa/lby) - Die hohen Temperaturen treiben auch den Wasserverbrauch der Nürnberger in die Höhe. Der örtliche Versorger N-Ergie verzeichnete am Mittwoch mit 148 000 Kubikmetern den höchsten Wert seit mehr als 15 Jahren. Im Durchschnitt verbrauchen die Nürnberger 95 000 Kubikmeter pro Tag, wie das Unternehmen am Donnerstag mitteilte. Trotz der vorhergesagten weiter heißen Temperaturen müssten sich die Kunden jedoch keine Sorgen über eine Wasserknappheit machen, betonte eine Sprecherin. Zwar seien auch in Mittelfranken die Grundwasserstände für die Trinkwassergewinnung niedriger als üblich. Jedoch werde das Trinkwasser aus fünf voneinander unabhängigen Quellen bezogen. "Es steht genügend Trinkwasser zur Verfügung."

  • Themen:
Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – mitdiskutieren Empfehlungen
0 Kommentare
Artikel kommentieren