Hertha: Verletzungen ohne Auswirkungen auf Winter-Planungen

Berlin (dpa/lby) - Fußball-Bundesligist Hertha BSC will nicht mit Neu-Verpflichtungen in der Winterpause auf die aktuelle Verletzungsmisere reagieren. "Wir gehen davon aus, dass wir in der ersten Januarwoche wieder hoffentlich alle zurück im Training haben werden", sagte Geschäftsführer Michael Preetz vor dem letzten Heimspiel des Jahres gegen den FC Augsburg am Dienstagabend (20.30 Uhr/Sky).
| dpa
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Empfehlungen
Herthas Trainer Pal Dardai gestikuliert während eines Spiels. Foto: Daniel Maurer/Archiv
dpa Herthas Trainer Pal Dardai gestikuliert während eines Spiels. Foto: Daniel Maurer/Archiv

Berlin (dpa/lby) - Fußball-Bundesligist Hertha BSC will nicht mit Neu-Verpflichtungen in der Winterpause auf die aktuelle Verletzungsmisere reagieren. "Wir gehen davon aus, dass wir in der ersten Januarwoche wieder hoffentlich alle zurück im Training haben werden", sagte Geschäftsführer Michael Preetz vor dem letzten Heimspiel des Jahres gegen den FC Augsburg am Dienstagabend (20.30 Uhr/Sky). "Insofern wird es keine Auswirkungen auf die Kaderplanung im Winter haben."

Derzeit fehlen Trainer Pal Dardai unter anderen Leihprofi Marko Grujic, die Innenverteidiger Niklas Stark, Karim Rekik und Derrick Luckassen sowie Javairo Dilrosun. Auch bei Salomon Kalou (Risswunde) und Arne Maier (Infekt), die beim 1:2 beim VfB Stuttgart angeschlagen nicht zur Verfügung standen, dürfte es nicht für das Duell mit Augsburg reichen. "Es gibt keine guten Nachrichten", sagte Dardai. "Es sind sogar noch viele, viele Kleinigkeiten, die mit Verletzungen zu tun haben. Die Spieler müssen beißen." Aus den letzten beiden Spielen 2018 gegen Augsburg und bei Bayer Leverkusen am Samstag wünscht sich der Coach vier Punkte.

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare Empfehlungen
0 Kommentare
Artikel kommentieren