Herrschinger Volleyballer spielen bald auch im Audi Dome

München/Herrsching (dpa/lby) - Volleyball-Bundesligist WWK Volleys Herrsching kommt einem teilweisen Umzug in den Münchner Audi Dome immer näher. Der Erstligist vom Ammersee hat mit den Basketballern des FC Bayern München eine Absichtserklärung unterzeichnet, die den Volleys eine zweite Heimstätte für die Bundesliga ermöglichen soll.
| dpa
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Artikel empfehlen

München/Herrsching (dpa/lby) - Volleyball-Bundesligist WWK Volleys Herrsching kommt einem teilweisen Umzug in den Münchner Audi Dome immer näher. Der Erstligist vom Ammersee hat mit den Basketballern des FC Bayern München eine Absichtserklärung unterzeichnet, die den Volleys eine zweite Heimstätte für die Bundesliga ermöglichen soll. Herrsching soll demnach in den nächsten drei Jahren auch Spiele im Audi Dome austragen dürfen. Dazu zählen "einige Highlight-Ligaspiele" sowie "alle Playoff-Heimspiele und Pokal-Matches". Zeitnah wollen beide Parteien die endgültigen Verträge unterzeichnen.

"Das ist ein weiterer großer Schritt für uns als Club in Richtung Professionalisierung und vor allem auch in Sachen Zukunftssicherung", erklärte Volleys-Geschäftsführers Fritz Frömming am Montag.

Derzeit spielen die Herrschinger mit einer Ausnahmegenehmigung in der nur 1000 Zuschauer fassenden Nikolaushalle, die nicht die Statuten der Volleyball Bundesliga (VBL) erfüllt. Der Audi Dome ist die Heimstätte der Basketballer des FC Bayern München und bietet mehr als 6500 Besuchern Platz.

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – hier diskutieren Artikel empfehlen
0 Kommentare
Artikel kommentieren