Heftig: Über 100 000 Euro Schaden bei Bränden

Bei drei Bränden in Bayern ist ein Schaden von mehr als 100 000 Euro entstanden - nach Polizeiangaben gab es aber keine Verletzte.
| dpa
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Artikel empfehlen
Eine Wohnung in Augsburg, ein Einfamilienhaus in Unterfranken und eine Lagerhalle in Niederbayern - gleich drei Brände ereigneten sich am Donnerstag in Bayern, verursachten einen immensen Schaden.
dpa Eine Wohnung in Augsburg, ein Einfamilienhaus in Unterfranken und eine Lagerhalle in Niederbayern - gleich drei Brände ereigneten sich am Donnerstag in Bayern, verursachten einen immensen Schaden.

Augsburg/Würzburg/Dingolfing – In Augsburg brach in einer Wohnung Feuer aus, in Unterfranken brannte ein leerstehendes Einfamilienhaus und in Niederbayern ging eine Lagerhalle in Flammen auf. In Augsburg mussten am späten Donnerstagabend neun Bewohner eines Mehrfamilienhauses vorübergehend das Gebäude verlassen. In der Wohnung eines 39-Jährigen, der nicht zu Hause war, entstand Schaden von rund 50 000 Euro.

Im Wintergarten eines unbewohnten Einfamilienhauses in Steinfeld (Landkreis Main-Spessart) brach aus ebenfalls unbekannter Ursache am Donnerstagabend Feuer aus. Das Feuer breitete sich auf das Dachgeschoss aus. Die Polizei in Würzburg geht von einem Schaden im fünfstelligen Bereich aus.

Eine landwirtschaftliche Lagerhalle brannte am Donnerstagabend in Markt Eichendorf (Kreis Dingolfing-Landau) aus. Der 52 Jahre alte Eigentümer entdeckte den Brand und rief die Feuerwehr. Die Halle steht nur wenige Meter neben einem Wohnhaus. Die Halle wurde zerstört, das Wohnhaus ebenfalls beschädigt. Der Schaden wird auf 75 000 Euro geschätzt.

 

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – hier diskutieren Artikel empfehlen
0 Kommentare
Artikel kommentieren