Haibach: Spaziergänger finden menschliches Skelett

Haibach - Spaziergänger haben in einem Wald in Unterfranken ein menschliches Skelett gefunden. Ein 28-Jähriger und seine Begleiterin hatten die Knochen abseits des Weges in der Nähe des Findberges bei Haibach (Landkreis Aschaffenburg) entdeckt und sofort die Polizei alarmiert.
| dpa
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Artikel empfehlen
Ein Blaulicht der Polizei. Foto: Friso Gentsch/Archiv
dpa Ein Blaulicht der Polizei. Foto: Friso Gentsch/Archiv

Haibach (dpa/lby) - Spaziergänger haben in einem Wald in Unterfranken ein menschliches Skelett gefunden. Ein 28-Jähriger und seine Begleiterin hatten die Knochen abseits des Weges in der Nähe des Findberges bei Haibach (Landkreis Aschaffenburg) entdeckt und sofort die Polizei alarmiert. Zur Identität und zur Todesursache konnte die Polizei zunächst nichts sagen. "Wir ermitteln in alle Richtungen. Wir können auch ein Gewaltverbrechen nicht ausschließen", sagte ein Sprecher am Montag. Zudem würden auch offene Vermisstenfälle überprüft.

Am Montagvormittag suchten mehr als 100 Einsatzkräfte der Bundespolizei Würzburg in einer Kette das Gelände rund um den Fundort mit Stöberstöcken ab. "Wir suchen Gegenstände, die mit dem Fund des Skeletts in Zusammenhang gebracht werden können."

Das Skelett war bereits vor einer Woche entdeckt worden. Um die Ermittlungen nicht zu gefährden, ist die Polizei erst jetzt mit den Informationen an die Öffentlichkeit gegangen.

Die rechtsmedizinischen Untersuchungen an den sterblichen Überresten dauern noch an. Der Polizeisprecher rechnet mit einem Abschluss noch in dieser Woche.

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – hier diskutieren Artikel empfehlen
0 Kommentare
Artikel kommentieren