Haftbefehl gegen angeschossenen Randalierer

Würzburg (dpa/lby) - Gegen den in Würzburg von einem Polizisten angeschossenen Randalierer wird wegen versuchten Totschlags ermittelt. Einen entsprechenden Haftbefehl hat ein Richter am Montag gegen den 42 Jahre alten Mann erlassen, wie Polizei und Staatsanwaltschaft mitteilten.
| dpa
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Artikel empfehlen
Handschellen liegen auf einem Tisch. Foto: Armin Weigel/Archiv
dpa Handschellen liegen auf einem Tisch. Foto: Armin Weigel/Archiv

Würzburg (dpa/lby) - Gegen den in Würzburg von einem Polizisten angeschossenen Randalierer wird wegen versuchten Totschlags ermittelt. Einen entsprechenden Haftbefehl hat ein Richter am Montag gegen den 42 Jahre alten Mann erlassen, wie Polizei und Staatsanwaltschaft mitteilten. Der Mann hatte am Donnerstag einen Streifenpolizisten mit einem Messer angegriffen. Der Beamte hatte daraufhin auf den Mann geschossen und ihn schwer verletzt. Der Verdächtige liegt noch im Krankenhaus und wird von der Polizei bewacht.

Warum er den Beamten angriff und warum dieser auf den Angreifer schoss, werde noch ermittelt. Der Schusswaffengebrauch wird vom bayerischen Landeskriminalamt untersucht.

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – hier diskutieren Artikel empfehlen
0 Kommentare
Artikel kommentieren