Grünen-Kandidatin: Europa muss Energie-Vorreiter werden

München (dpa/lby) - Die bayerische Grünen-Spitzenkandidatin zur Europawahl, Henrike Hahn, hat das gute Ergebnis ihrer Partei als klaren Auftrag für Umwelt- und Klimapolitik in Europa bezeichnet. Die Europäische Union müsse Vorreiter bei erneuerbaren Energien werden, sagte sie am Sonntagabend im Bayerischen Fernsehen.
| dpa
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Empfehlungen
Henrike Hahn, bayerische Spitzenkandidatin zur Europawahl von den Grünen. Foto: Tobias Hase
dpa Henrike Hahn, bayerische Spitzenkandidatin zur Europawahl von den Grünen. Foto: Tobias Hase

München (dpa/lby) - Die bayerische Grünen-Spitzenkandidatin zur Europawahl, Henrike Hahn, hat das gute Ergebnis ihrer Partei als klaren Auftrag für Umwelt- und Klimapolitik in Europa bezeichnet. Die Europäische Union müsse Vorreiter bei erneuerbaren Energien werden, sagte sie am Sonntagabend im Bayerischen Fernsehen.

Die Grünen erreichten im Freistaat nach einer Hochrechnung des Senders 19,8 Prozent der Stimmen. Beim letzten Mal waren es knapp über 12 Prozent gewesen. Bei der Landtagswahl im Herbst vergangenen Jahres kamen sie auf 17,6 Prozent.

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare Empfehlungen
0 Kommentare
Artikel kommentieren