Grüne fordern Aufnahme schwerkranker Patienten aus Italien

München (dpa/lby) - Die Landtags-Grünen fordern eine vorübergehende Aufnahme schwer erkrankter Covid-19-Patienten aus Norditalien zur Behandlung in bayerischen Krankenhäusern. "Wir sollten dem Vorbild Baden-Württembergs und des Saarlands folgen, die ihrem Nachbarland Frankreich jetzt zur Seite springen und akute Beatmungspatienten in deutschen Kliniken versorgen", teilte Fraktionschef Ludwig Hartmann am Montag mit.
| dpa
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Artikel empfehlen
Ludwig Hartmann, Fraktionsvorsitzender der Grünen im Bayerischen Landtag. Foto: Tobias Hase/dpa/Archivbild
dpa Ludwig Hartmann, Fraktionsvorsitzender der Grünen im Bayerischen Landtag. Foto: Tobias Hase/dpa/Archivbild

München (dpa/lby) - Die Landtags-Grünen fordern eine vorübergehende Aufnahme schwer erkrankter Covid-19-Patienten aus Norditalien zur Behandlung in bayerischen Krankenhäusern. "Wir sollten dem Vorbild Baden-Württembergs und des Saarlands folgen, die ihrem Nachbarland Frankreich jetzt zur Seite springen und akute Beatmungspatienten in deutschen Kliniken versorgen", teilte Fraktionschef Ludwig Hartmann am Montag mit.

Die Versorgung solcher Akutpatienten dauere bis zu einer Woche. "Das können wir leisten", sagte der Grünen-Politiker. Durch eine solche medizinische Unterstützung könnten die Krankenhäuser und das Personal in der Region um Bergamo entlastet werden. Es blieben außerdem ausreichend Versorgungskapazitäten für die bayerischen Bürger, sagte Hartmann.

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – hier diskutieren Artikel empfehlen
0 Kommentare
Artikel kommentieren