Großküchenausrüster Rational mit Gewinneinbruch

Der Großküchenausrüster Rational ist im ersten Quartal wegen der Corona-Krise auch unter dem Strich in schweres Fahrwasser geraten und stellt die bereits gekürzte Dividende erneut auf den Prüfstand. Der Gewinn nach Steuern sackte um 54 Prozent auf 16,7 Millionen Euro, wie der MDax-Konzern am Mittwoch in Landsberg am Lech mitteilte.
| dpa
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Empfehlungen

Landsberg Am Lech - Der Großküchenausrüster Rational ist im ersten Quartal wegen der Corona-Krise auch unter dem Strich in schweres Fahrwasser geraten und stellt die bereits gekürzte Dividende erneut auf den Prüfstand. Der Gewinn nach Steuern sackte um 54 Prozent auf 16,7 Millionen Euro, wie der MDax-Konzern am Mittwoch in Landsberg am Lech mitteilte.

Rational hatte bereits Eckdaten mitgeteilt und von einem spürbaren Rückgang bei Umsatz und Ergebnis berichtet. Weil wegen der Turbulenzen an den Kapitalmärkten ein Investitionsfonds der Bayern an Wert verlor, ging das Nettoergebnis noch stärker zurück als das Ergebnis vor Zinsen und Steuern.

Rational will nun angesichts schwacher und unsicherer Aussichten möglichst viel Geld im Haus behalten. Dazu wurde ein Einstellungsstopp verhängt. Zudem soll der bereits im März auf 5,70 Euro gekürzte Dividendenvorschlag noch einmal geprüft werden, Investitionen könnten aufgeschoben werden. Eine Geschäftsprognose traut sich Rational weiter nicht zu.

  • Themen:
Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – mitdiskutieren Empfehlungen
0 Kommentare
Artikel kommentieren