Großeinsatz nach rauchenden Zugbremsen

Deining (dpa/lby) - Überhitzte Bremsen eines Regionalexpresses haben auf der Bahnstrecke von Nürnberg nach Regensburg in der Nacht zu Donnerstag für einen Großeinsatz gesorgt. Verletzt wurde niemand.
| dpa
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Artikel empfehlen
Ein Löschfahrzeug fährt mit Blaulicht über eine Straße. Foto: Carsten Rehder/dpa/Archivbild
dpa Ein Löschfahrzeug fährt mit Blaulicht über eine Straße. Foto: Carsten Rehder/dpa/Archivbild

Deining (dpa/lby) - Überhitzte Bremsen eines Regionalexpresses haben auf der Bahnstrecke von Nürnberg nach Regensburg in der Nacht zu Donnerstag für einen Großeinsatz gesorgt. Verletzt wurde niemand. Es sei Rauch entstanden, der sich in einigen Waggons ausgebreitet habe, berichtete ein Polizeisprecher. Daraufhin sei eine Notbremsung des Zuges ausgelöst worden. Im Bereich des Bahnhofes im oberpfälzischen Deining (Landkreis Neumarkt) konnten die 50 Fahrgäste aussteigen. Sie wurden durch Einsatzkräfte verschiedener Feuerwehren aus dem Gefahrenbereich gebracht. Die Bahnstrecke war vorübergehend beidseitig gesperrt. Wegen des Einsatzes mit rund 150 Kräften von Polizei und Feuerwehr kam es auf der Staatsstraße 2220 zu Verkehrsbehinderungen. Wie hoch der Schaden an dem Zug ist, konnte die Polizei zunächst nicht beziffern.

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – hier diskutieren Artikel empfehlen
0 Kommentare
Artikel kommentieren