Großeinsatz in Moorenweis: Lagerhalle komplett ausgebrannt

Am Montagmittag ist eine Lagerhalle in Moorenweis bei Fürstenfeldbruck komplett ausgebrannt. Eine Person wurde verletzt, der Sachschaden beträgt mindestens eine halbe Million Euro.
| az
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Artikel empfehlen
Die Lagerhalle bei Fürstenfeldbruck ist komplett abgebrannt.
Gaulke 8 Die Lagerhalle bei Fürstenfeldbruck ist komplett abgebrannt.
Die Lagerhalle bei Fürstenfeldbruck ist komplett abgebrannt.
Gaulke 8 Die Lagerhalle bei Fürstenfeldbruck ist komplett abgebrannt.
Die Lagerhalle bei Fürstenfeldbruck ist komplett abgebrannt.
Gaulke 8 Die Lagerhalle bei Fürstenfeldbruck ist komplett abgebrannt.
Die Lagerhalle bei Fürstenfeldbruck ist komplett abgebrannt.
Gaulke 8 Die Lagerhalle bei Fürstenfeldbruck ist komplett abgebrannt.
Die Lagerhalle bei Fürstenfeldbruck ist komplett abgebrannt.
Gaulke 8 Die Lagerhalle bei Fürstenfeldbruck ist komplett abgebrannt.
Die Lagerhalle bei Fürstenfeldbruck ist komplett abgebrannt.
Gaulke 8 Die Lagerhalle bei Fürstenfeldbruck ist komplett abgebrannt.
Die Lagerhalle bei Fürstenfeldbruck ist komplett abgebrannt.
Gaulke 8 Die Lagerhalle bei Fürstenfeldbruck ist komplett abgebrannt.
Die Lagerhalle bei Fürstenfeldbruck ist komplett abgebrannt.
Gaulke 8 Die Lagerhalle bei Fürstenfeldbruck ist komplett abgebrannt.

Moorenweis - Großbrand in Moorenweis: Eine Maschinen- und Lagerhalle in der Türkenfelder Straße brannte gegen 12 Uhr komplett aus. Als die Feuerwehr eintraf, stand die Halle bereits in Vollbrand. Insgesamt waren mehr als 100 Einsatzkräfte vor Ort, die glücklicherweise ein Übergreifen der Flammen auf einen Kraftstofftank in der Halle verhindern konnten. Die Maschinen in der Halle, das gelagerte Erntegut und Futtermittel konnten jedoch nicht mehr gelöscht werden.

Lesen Sie hier: Technischer Defekt löste Brand in Asylunterkunft aus

Wegen der starken Rauchentwicklung wurde über den örtlichen Rundfunk sogar eine Gefahrenmitteilung ausgestrahlt, in der die Anwohner aufgefordert wurden, sämtliche Fenster und Türen geschlossen zu halten. Um kurz nach 15 Uhr konnte dann Entwarnung gegeben werden.

Lesen Sie hier: Leopoldstraße - Feuerwehreinsatz auf Großbaustelle

Die Kriminalpolizei aus Fürstenfeldbruck hat die Ermittlungen aufgenommen. Laut Polizei hat sich ein 55-jähriger Mann leichte Brandverletzungen an der Hand zugezogen, als er das Feuer löschen wollte. Der Schaden wird auf rund 500.000 Euro geschätzt. Die Brandursache ist derzeit noch unklar.

 

Hier ereignete sich der Großbrand

 

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – hier diskutieren Artikel empfehlen
0 Kommentare
Artikel kommentieren