Glauber: Klimaforderungen der Jugend in den Landtag

München (dpa/lby) - Bayerns Umweltminister Thorsten Glauber (Freie Wähler) will einige Klimaforderungen von Jugendlichen in Kabinett und Landtag thematisieren. "Ich bin gekommen, um zuzuhören und die Dinge aufzugreifen", sagte er bei der Jugendklimakonferenz in München am Freitag.
| dpa
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Empfehlungen
Thorsten Glauber (Freie Wähler), Umweltminister von Bayern, spricht mit Demonstranten. Foto: Sven Hoppe
dpa Thorsten Glauber (Freie Wähler), Umweltminister von Bayern, spricht mit Demonstranten. Foto: Sven Hoppe

München (dpa/lby) - Bayerns Umweltminister Thorsten Glauber (Freie Wähler) will einige Klimaforderungen von Jugendlichen in Kabinett und Landtag thematisieren. "Ich bin gekommen, um zuzuhören und die Dinge aufzugreifen", sagte er bei der Jugendklimakonferenz in München am Freitag. Rund 270 Schüler waren in die Landeshauptstadt gekommen, um mit Glauber über Energie, Konsum und Mobilität zu sprechen. Bereits in der vergangenen Woche hatten rund 180 Schüler aus Nordbayern mit dem Minister diskutiert.

Aktivisten von "Fridays for Future" mahnten zu Beginn der Veranstaltung, die Staatsregierung habe eine große Verantwortung für das Klima. Noch in diesem Jahr wollen sie ein Klimagesetz für den Freistaat sehen. Glauber hat bereits angekündigt, den Dialog mit den Jugendlichen im kommenden Jahr fortzuführen. Für nächste Woche hat nun "Fridays for Future" die bayerische Landespolitik zum Gespräch eingeladen.

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – mitdiskutieren Empfehlungen
0 Kommentare
Artikel kommentieren