Giraffenmännchen Leon im Tiergarten Nürnberg gestorben

Nürnberg (dpa/lby) - Im Alter von neun Jahren ist das Giraffenmännchen Leon im Tiergarten Nürnberg gestorben. Pfleger fanden das Tier am Freitag tot in seinem Stall, wie die Stadtverwaltung mitteilte.
| dpa
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Artikel empfehlen
Giraffenbulle Leon in seinem Gehege. Foto: Helmut Mägdefrau/Tiergarten Nürnberg/Archiv
dpa Giraffenbulle Leon in seinem Gehege. Foto: Helmut Mägdefrau/Tiergarten Nürnberg/Archiv

Nürnberg (dpa/lby) - Im Alter von neun Jahren ist das Giraffenmännchen Leon im Tiergarten Nürnberg gestorben. Pfleger fanden das Tier am Freitag tot in seinem Stall, wie die Stadtverwaltung mitteilte. Das Giraffenmännchen habe schon seit Jahren mit gesundheitlichen Problemen zu kämpfen gehabt. Vor einiger Zeit seien Bewegungsstörungen und Hautveränderungen hinzugekommen, hieß es. Mit neun Jahren habe Leon kein hohes Alter erreicht, teilte eine Sprecherin des Tierparks mit.

Leon war 2012 in die Frankenmetropole gekommen. Obwohl er zeitweise mit drei Giraffenweibchen zusammenlebte, zeugte er keinen Nachwuchs. Wegen der zunehmenden gesundheitlichen Probleme Leons hat sich der Tiergarten bereits vor einigen Wochen um ein neues Tier bemüht, damit die Giraffe Lubaya nicht lange alleine bleiben muss, bislang ohne Erfolg.

  • Themen:
Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – hier diskutieren Artikel empfehlen
0 Kommentare
Artikel kommentieren