Gil Ofarim versteht Social Media nicht richtig

Gil Ofarim (37) nutzt alle gängigen Social-Media-Plattformen - ohne sie so richtig zu verstehen. Er setze zwar Hashtags, viel mehr könne er aber nicht, sagte der Sänger am Rande der Preisverleihung des People's Choice Award in der Kategorie "German Social Star" am Dienstagabend in München.
| dpa
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Empfehlungen
Der Musiker Gil Ofarim steht bei der Verleihung des People's Choice Award "German Social Star" auf dem schwarzen Teppich. Foto: Felix Hörhager/dpa
dpa Der Musiker Gil Ofarim steht bei der Verleihung des People's Choice Award "German Social Star" auf dem schwarzen Teppich. Foto: Felix Hörhager/dpa

München - Gil Ofarim (37) nutzt alle gängigen Social-Media-Plattformen - ohne sie so richtig zu verstehen. Er setze zwar Hashtags, viel mehr könne er aber nicht, sagte der Sänger am Rande der Preisverleihung des People's Choice Award in der Kategorie "German Social Star" am Dienstagabend in München. Für seine Arbeit als Musiker seien soziale Medien dennoch sehr wichtig. Sie machten ihn wesentlich unabhängiger als früher und für die Fans präsenter - das habe er auch nach seiner Teilnahme an der ProSieben-Rate-Show "The Masked Singer" gemerkt. Nachdem das Geheimnis um den als Grashüpfer verkleideten Sänger im Finale gelüftet worden war, wurde er von Fans im Netz sehr häufig auf Grashüpfer-Bildern verlinkt. Das sei sehr lustig gewesen, lasse aber mittlerweile etwas nach, sagte Ofarim.

  • Themen:
Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – mitdiskutieren Empfehlungen
0 Kommentare
Artikel kommentieren