Gesundheitsausgaben steigen um fast 50 Prozent

Fürth (dpa/lby) - Die Gesundheitsausgaben in Bayern sind innerhalb von zehn Jahren um fast 50 Prozent gestiegen. 2018 lagen diese bei rund 61 Milliarden Euro - das sind knapp 20 Milliarden Euro mehr als 2008, wie das Landesamt für Statistik am Mittwoch in Fürth mitteilte.
| dpa
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Artikel empfehlen

Fürth (dpa/lby) - Die Gesundheitsausgaben in Bayern sind innerhalb von zehn Jahren um fast 50 Prozent gestiegen. 2018 lagen diese bei rund 61 Milliarden Euro - das sind knapp 20 Milliarden Euro mehr als 2008, wie das Landesamt für Statistik am Mittwoch in Fürth mitteilte. Pro Einwohnerin oder Einwohner wurden 2018 durchschnittlich fast 4700 Euro für die Gesundheit ausgegeben.

Der größte Teil entfiel mit 33 Milliarden Euro auf die gesetzlichen Krankenkassen. Im Vergleich zum Vorjahr erhöhten sich die Ausgaben 2018 um 4,1 Prozent. Den stärksten Anstieg verzeichnete dabei die soziale Pflegeversicherung.

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – hier diskutieren Artikel empfehlen
0 Kommentare
Artikel kommentieren