Gegrillt und Waldbrand verursacht

Kreuzwertheim (dpa/lby) - Mitten im Naturschutzgebiet haben Unbekannte in Unterfranken grillen wollen und damit einen Waldbrand verursacht. An einem Hang nahe Kreuzwertheim (Landkreis Main-Spessart) hatten Unbekannte mit Steinen eine Feuerstelle gebaut, wie die Polizei am Montag mitteilte.
| dpa
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Artikel empfehlen
Jacken und Helme der Feuerwehr hängen in einem Schrank. Foto: Bernd Wüstneck/zb/dpa/Symbolbild
dpa Jacken und Helme der Feuerwehr hängen in einem Schrank. Foto: Bernd Wüstneck/zb/dpa/Symbolbild

Kreuzwertheim (dpa/lby) - Mitten im Naturschutzgebiet haben Unbekannte in Unterfranken grillen wollen und damit einen Waldbrand verursacht. An einem Hang nahe Kreuzwertheim (Landkreis Main-Spessart) hatten Unbekannte mit Steinen eine Feuerstelle gebaut, wie die Polizei am Montag mitteilte. Das Feuer habe sich am Sonntagnachmittag augenscheinlich auf den umliegenden Waldboden ausgebreitet, worauf die Stelle wohl fluchtartig verlassen wurde. An der Feuerstelle sei Grillfleisch gefunden worden, erklärte ein Polizeisprecher.

Um den rund 400 bis 600 Quadratmeter großen Brand zu löschen, seien 40 Feuerwehrleute im Einsatz gewesen. Wegen des unwegsamen Geländes in Hanglage sei der Einsatz kompliziert gewesen und habe bis Mitternacht gedauert.

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – hier diskutieren Artikel empfehlen
0 Kommentare
Artikel kommentieren