Gasalarm in Kindergarten

Günzburg (dpa/lby) - Etwa 90 Kinder und 10 Erzieher haben in Günzburg einen Kindergarten schleunigst verlassen müssen - aus Sorge vor dem Austritt von Gas. Weil einer Erzieherin plötzlich schwindelig wurde, bestand am Montagvormittag laut Polizei der Verdacht, dass irgendwo Gas austritt.
| dpa
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Artikel empfehlen
Kinderrucksäcke hängen im Eingangsbereich in einem Kindergarten. Foto: Monika Skolimowska/dpa-Zentralbild/dpa/Archivbild
dpa Kinderrucksäcke hängen im Eingangsbereich in einem Kindergarten. Foto: Monika Skolimowska/dpa-Zentralbild/dpa/Archivbild

Günzburg (dpa/lby) - Etwa 90 Kinder und 10 Erzieher haben in Günzburg einen Kindergarten schleunigst verlassen müssen - aus Sorge vor dem Austritt von Gas. Weil einer Erzieherin plötzlich schwindelig wurde, bestand am Montagvormittag laut Polizei der Verdacht, dass irgendwo Gas austritt. Feuerwehrleute kontrollierten den Kindergarten, konnten aber nichts Gefährliches feststellen. Die Ermittler gingen davon aus, dass der Erzieherin aus gesundheitlichen Gründen schwindelig wurde.

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – hier diskutieren Artikel empfehlen
0 Kommentare
Artikel kommentieren