Fußgänger wird auf Autobahn 99 von Autos erfasst und stirbt

Ein 20-jähriger Fußgänger ist beim Überqueren des Münchner Autobahnrings von zwei Autos erfasst und tödlich verletzt worden. Der Mann war am Mittwochabend auf der Autobahn 99 in Höhe des Kreuzes München-Nord unterwegs, wie die Polizei mitteilte.
| dpa
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Empfehlungen
Der Fahrer eines Kleintransporters schob drei weitere Autos ineinander. (Symbolbild)
Stefan Puchner/dpa Der Fahrer eines Kleintransporters schob drei weitere Autos ineinander. (Symbolbild)

München - Ein 20-jähriger Fußgänger ist beim Überqueren des Münchner Autobahnrings von zwei Autos erfasst und tödlich verletzt worden. Der Mann war am Mittwochabend auf der Autobahn 99 in Höhe des Kreuzes München-Nord unterwegs, wie die Polizei mitteilte. Dabei wurde er von einem 45-jährigen Autofahrer seitlich erfasst und fiel auf die Fahrbahn. Kurze Zeit später erfasste ein 73-jähriger Fahrer mit seinem Auto den am Boden liegenden Mann erneut. Der zunächst nicht identifizierbare Fußgänger starb noch an der Unfallstelle. Warum er auf der Autobahn unterwegs war, blieb zunächst unklar. Die Fahrbahn war nach dem Unfall für mehrere Stunden komplett gesperrt.

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – mitdiskutieren Empfehlungen
0 Kommentare
Artikel kommentieren