Fürther Nielsen dürfte auch gegen Darmstadt ausfallen

Fürth (dpa/lby) - Nach der Gehirnerschütterung bei Havard Nielsen ist ein Einsatz des Fürther Stürmers auch für das nächste Spiel in der 2. Fußball-Bundesliga am Freitag beim SV Darmstadt 98 unwahrscheinlich.
| dpa
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Artikel empfehlen
Fürths Havard Nielsen führt den Ball. Foto: Daniel Reinhardt/dpa/Archivbild
dpa Fürths Havard Nielsen führt den Ball. Foto: Daniel Reinhardt/dpa/Archivbild

Fürth (dpa/lby) - Nach der Gehirnerschütterung bei Havard Nielsen ist ein Einsatz des Fürther Stürmers auch für das nächste Spiel in der 2. Fußball-Bundesliga am Freitag beim SV Darmstadt 98 unwahrscheinlich. "Wir müssen abwarten, wie es sich entwickelt", sagte Trainer Stefan Leitl nach dem 0:2 (0:1) der SpVgg Greuther Fürth am Dienstagabend gegen den VfL Osnabrück.

Nielsen hatte sich die Verletzung im Abschlusstraining für das Heimspiel zugezogen und fehlte daraufhin im Kader. Leitl sprach davon, dass er den 26-Jährigen erst wieder belasten wolle, wenn es ihm gut ginge. Normalerweise würde es nach so einer Beeinträchtigung "zwischen sechs und sieben Tagen bis zum Lauftraining" dauern.

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – hier diskutieren Artikel empfehlen
0 Kommentare
Artikel kommentieren