Fünfjähriger fährt mit Auto in Kabelverteilerschrank

Mömbris (dpa/lby) - Während seine Eltern noch seelenruhig schliefen, hat ein Fünfjähriger im Morgengrauen den Schlüssel des Familienautos stibitzt und sich hinter das Steuer gesetzt. "Ob er den Motor letztlich zum Laufen brachte, ist nicht bekannt", teilte die Polizei am Montag mit.
| dpa
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Artikel empfehlen
Ein Polizist steht vor einem Streifenwagen dessen Blaulicht aktiviert ist. Foto: Karl-Josef Hildenbrand/dpa
dpa Ein Polizist steht vor einem Streifenwagen dessen Blaulicht aktiviert ist. Foto: Karl-Josef Hildenbrand/dpa

Mömbris (dpa/lby) - Während seine Eltern noch seelenruhig schliefen, hat ein Fünfjähriger im Morgengrauen den Schlüssel des Familienautos stibitzt und sich hinter das Steuer gesetzt. "Ob er den Motor letztlich zum Laufen brachte, ist nicht bekannt", teilte die Polizei am Montag mit. Auf jeden Fall machte sich der Wagen am Sonntagmorgen auf einer leicht abschüssigen Straße in Mömbris (Landkreis Aschaffenburg) selbstständig, rollte über eine andere Straße und prallte mit der Front gegen einen Kabelverteilerschrank und einen Jägerzaun. Ein Nachbar hörte den Unfall und fand den Jungen mit dem Schlüssel in der Hand vor dem Anwesen der Familie. Der Bub war unverletzt geblieben. Der Sachschaden beträgt knapp 6000 Euro.

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – hier diskutieren Artikel empfehlen
0 Kommentare
Artikel kommentieren