Frontal-Crash: Fahranfängerin schleudert in Gegenverkehr

Im Landkreis Mühldorf verliert eine junge Frau die Kontrolle über ihr Auto und kollidiert mit einem entgegenkommenden Auto. Die Feuerwehr muss sie aus ihrem Auto befreien.
| AZ
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Empfehlungen
Frontalcrash im Landkreis Mühldorf am Inn: Feuerwehrkräfte begutachten eins der Unfallfahrzeuge.
fib/Eß 7 Frontalcrash im Landkreis Mühldorf am Inn: Feuerwehrkräfte begutachten eins der Unfallfahrzeuge.

Mühldorf am Inn - Horror-Unfall im Landkreis Mühldorf am Inn: Auf der Kreisstraße auf Höhe Stein ist es zu einem schweren Verkehrsunfall gekommen. Eine 18-jährige geriet ersten Erkenntnissen zufolge mit ihrem Auto ins Schleudern und prallte dann in ein entgegenkommendes Auto.

Der Unfall ereignete sich am Donnerstag gegen 13.20 Uhr. Offenbar kam die 18-Jährige in ihrem Suzuki von der Fahrbahn ab, geriet daraufhin ins Schleudern und prallte dann frontal auf ein entgegenkommendes Fahrzeug.

Feuerwehr muss 18-Jährige aus Auto befreien

Nach Angaben der Rettungskräfte konnte die Autofahrerin, gegen die die Fahranfängerin fuhr, schnell aus ihrem völlig zerstörten Auto geborgen werden. Die verunglückte 18-Jährige musste dagegen von der Feuerwehr mit einem hydraulischen Rettungsgerät aus ihrem Auto befreit werden. Wie schwer sich die junge Frau bei dem Unfall verletzt hat, ist bislang nicht bekannt.

Die Polizei ermittelt zum genauen Unfallhergang. Die Straße musste an der Unfallstelle komplett gesperrt werden. An den beiden Autos entstand ein Totalschaden.

Lesen Sie auch: Auto kracht in Haus - Unfallfahrer (85) tot

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare Empfehlungen
0 Kommentare
Artikel kommentieren