Friedenspreis des Deutschen Films wird in München verliehen

München (dpa/lby) - Kurz vor dem Start des Filmfests wird heute in München der Friedenspreis des Deutschen Films - Die Brücke verliehen. Der Preis ehrt künstlerisch wertvolle Filme mit humanistischer und gesellschaftspolitischer Dimension.
| dpa
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Empfehlungen

München (dpa/lby) - Kurz vor dem Start des Filmfests wird heute in München der Friedenspreis des Deutschen Films - Die Brücke verliehen. Der Preis ehrt künstlerisch wertvolle Filme mit humanistischer und gesellschaftspolitischer Dimension. Ausgezeichnet werden in diesem Jahr der deutsche Regisseur Michael "Bully" Herbig und die libanesische Regisseurin Nadine Labaki. Der Spezialpreis geht an Talal Derki. Der syrische Regisseur wird für seinen Dokumentarfilm "OF FATHERS AND SONS - DIE KINDER DES KALIFATS" geehrt.

Die Trophäen in Form von Brückenpfeilern werden seit 2002 vom Bernhard-Wicki-Gedächtnis-Fonds verliehen. Sie erinnern an den Regisseur des berühmten Antikriegsfilms "Die Brücke". Initiatorin ist seine Witwe Elisabeth Wicki Endriss.

  • Themen:
Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – mitdiskutieren Empfehlungen
0 Kommentare
Artikel kommentieren