Freistaat gibt 37 Millionen für Kunstschaffende

München (dpa/lby) - Der Freistaat stockt die Förderung für 75 kommunale und private Theater, Fest- und Freilichtspiele, freie Gruppen, Figuren- und Tanztheater um mehr als eine Million Euro auf. Damit stünden heuer mehr als 37 Millionen Euro zur Verfügung, teilte Kunstminister Bernd Sibler (CSU) am Sonntag in München mit.
| dpa
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Empfehlungen

München (dpa/lby) - Der Freistaat stockt die Förderung für 75 kommunale und private Theater, Fest- und Freilichtspiele, freie Gruppen, Figuren- und Tanztheater um mehr als eine Million Euro auf. Damit stünden heuer mehr als 37 Millionen Euro zur Verfügung, teilte Kunstminister Bernd Sibler (CSU) am Sonntag in München mit. Das zusätzliche Geld stammt zum einen aus erhöhten Mitteln für kommunale Theater im Haushalt 2019 sowie aus Resten des vergangenen Jahres.

"Nichtstaatliche Theater tragen in entscheidender Weise dazu bei, Kunst und Kultur zu den Menschen zu bringen", erklärte der Minister anlässlich der Finanzspritze. "Große wie kleine Theater und Festivals verbindet, dass sie unsere reiche Kulturlandschaft mitgestalten und sie in all unseren Regionen sichtbar machen."

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – mitdiskutieren Empfehlungen
0 Kommentare
Artikel kommentieren