Freie Wähler nehmen CSU Landratsposten in Pfaffenhofen ab

Pfaffenhofen (dpa/lby) - Die Freien Wähler haben der CSU den Landratsposten im oberbayerischen Pfaffenhofen abgenommen. Der FW-Kandidat Albert Gürtner entschied die Stichwahl am Sonntag mit 51,5 Prozent für sich.
| dpa
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Artikel empfehlen
Wahlbriefe. Foto: picture alliance/Hauke-Christian Dittrich/dpa/Symbolbild
dpa Wahlbriefe. Foto: picture alliance/Hauke-Christian Dittrich/dpa/Symbolbild

Pfaffenhofen (dpa/lby) - Die Freien Wähler haben der CSU den Landratsposten im oberbayerischen Pfaffenhofen abgenommen. Der FW-Kandidat Albert Gürtner entschied die Stichwahl am Sonntag mit 51,5 Prozent für sich. CSU-Kandidat Martin Rohrmann kam auf 48,5 Prozent der Stimmen.

Die Beteiligung lag bei 60,2 Prozent, wie die Landkreisbehörde berichtete. Der bisherige CSU-Landrat Martin Wolf war nicht mehr angetreten.

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – hier diskutieren Artikel empfehlen
0 Kommentare
Artikel kommentieren