Frau (65) in Bamberg mit ätzender Flüssigkeit attackiert - wo ist der Täter?

Nach der Attacke auf eine 65-Jährige in der Bamberger Fußgängerzone sucht die Polizei wichtige Zeugen. Ein Unbekannter hatte die Frau mit ätzender Flüssigkeit schwer verletzt.  
| AZ
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Empfehlungen

Bamberg - Nach der Attacke auf eine Frau mit ätzender Flüssigkeit in der Bamberger Fußgängerzonge sucht die Polizei nach Zeugen.

Ein Unbekannter hatte am Sonntag in der Bamberger Fußgängerzone eine ätzende Flüssigkeit über die 65-Jährige geschüttet und sie damit schwer verletzt.

Nach Polizeiangaben vom Montag attackierte der Täter die Frau am Vorabend unvermittelt von hinten vor ihrer Haustür und ergriff anschließend die Flucht. Passanten entdeckten das Opfer und setzten einen Notruf ab. Die Frau kam mit Verätzungen am Körper in ein Krankenhaus.

Zu dem Angreifer konnte sie der Polizei zufolge keine Angaben machen. Eine Fahndung nach dem Täter verlief zunächst ergebnislos.

Die Kriminalbeamten setzen weiterhin auf Hinweise aus der Bevölkerung. Insbesondere bitten die Polizisten ein Pärchen, das sich am Sonntagabend, gegen 22 Uhr, in der Nähe des Brunnens "Gabelmann“"aufgehalten hatte, sich bei der Kriminalpolizei Bamberg unter der Tel.-Nr. 0951/9129-491 zu melden.

 

Lesen Sie auch: Stromausfall: Tiroler Zugspitzbahn vorerst nicht in Betrieb

 

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – mitdiskutieren Empfehlungen
0 Kommentare
Artikel kommentieren